weihnachten 2018

Schön,

dass Sie mich gerade auf meiner immer-währenden-ersten Seite besuchen…

… so, da sind wir also wieder: Weihnachten steht vor der Tür! Und wir fühlen eine Melange aus Vorfreude + Vorahnung im Bauch. 

Sehnsucht nach Bratäpfeln, Spaziergänge im unberührten Schnee. 

Häuser voller Licht + Heimeligkeit. 

Und Geschenke, die zeigen, dass unsere Lieben + Menschen, die uns nahe stehen, etwas ganz Besonderes sind. 

Und auf der anderen Seite so eine kleine Vorahnung, dass wir das ALLES so spielerisch, so harmonisch nicht „schaffen“ werden…

Am Ende des Jahres blicken wir zurück auf das, was uns an Gutem und weniger Schönem widerfahren ist. Im Rückblick vergessen wir („Gott-sei-Dank“) oft die kleinen Querelen + Ärgernisse. Diese einzigartigen Monumente wertvoller Augenblicke gilt es zu bewahren + lassen uns Dankbarkeit fühlen. Und noch ein wenig glücklicher macht es jeden Einzelnen von uns, wenn wir jene Erinnerungen teilen können. Den Menschen, die dafür gesorgt haben, dass es uns geht geht, mit einem Geschenk, einer Geste zu danken. Auch wenn es uns bewusst ist, dass wir wahrhaftige Dankbarkeit mit Worten nicht auszudrücken ist… 

Der Rückblick. Oft mit einem Umbruch, einem Aufbruch – manchmal sogar mit einem Neuanfang verbunden. Rushhour des Lebens. Begleitet mit der immer-wieder-kehrenden Frage nach der Richtigkeit des eigenen Lebensentwurfs. 

Wie soll Ihr neues Jahr werden? Wie soll unser neues Jahr werden?

Friedlich! 

Ab und an „etwas langsamer“ wäre nicht schlecht. Und die Fähigkeit, die Zeit anzuhalten. Hier + da. Oder die Fähigkeit, die Zeit noch einmal zurück-zu-drehen. Wenigstens ein einziges Mal. 

Die Veränderung, die wir in unserer Welt sehen wollen, die dürfen wir schon selber sein. Das ist oft anstrengend. Um nicht zu sagen: Sehr anstrengend! Und dann auch eine Frage der Disziplin. Da passiert Reibung. Energie. Orientierung (nicht nur Ab-rieb). Und wenn wir mit dem Herzen dabei sind, auch Wärme. 

Eigenverantwortung. Eine Mischung aus Intuition + Rückgrat + tiefer Überzeugung + innerer Kraft. NICHTS, was wir im „DRAUSSEN“ suchen, wird dies ersetzen können…

… die Herausforderung, auf etwas Großartiges zu vertrauen: Uns SELBST! 

Wir sagen einfach „DANKE“ für ein wundervolles Jahr! 

Für all die wertvollen Begegnungen + der daraus entstandenen großartigen + sinnhaften Zusammenarbeit.

Für geschenktes Vertrauen.

Für all die Chancen. Die Niederlagen. Die Erfolge. 

Ich wünsche Ihnen ein friedvolles Weihnachtsfest.

Ein wertschätzender Abschied für das alte Jahr – ein phantastischer Start in das neue Jahr + ein wunderbares 2019!

Ihre 

Sabine Steigner

photo@jeremy Perkins